15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11677 Brieftext


Geschrieben am: 02.04.1883
 

Meine geliebte Elise,
[...] - Hier ist in nächster Zeit ein schönes Besitzthum Gogeler Gut (Du kennst es vielleicht) zu verkaufen - (es wird wahrscheinlich billig fortgehen) - ich dachte recht an Euch, da wäret Ihr ganz auf dem Lande, und doch in der Stadt, und nahe bei uns, in 20 Minuten Fahrt zu erreichen. Du kannst Dir wohl denken, wie ich immer Luftschlöser baue, sie selbst dann aber immer wieder gleich umblase - es wäre ja wohl zu viel des Guten für diese Welt! [...] ... Am 25. schiffst Du wohl auf hohem Meere (hoffentlich) - Briefe von uns können Dich da nicht erreichen, aber die Gedanken begleiten Euch mit den innigsten Wünschen für die folgenden Geburtstage in Europa wieder. Zärtlich umarmt Dich, Louis udn das liebliche Kleeblatt
Deine alte treue
Muter Clara.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absender-Institution:
  Absender Ort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Sommerhoff, Elise, geb. Schumann, Elise (3154)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:

  Druckort 1: Hermstrüwer, Inge und Kruse, Joseph A. 1996: „Treue Freunde sind gar selten...“. Aus Briefen Clara Schumanns. In: Clara Schumann 1819-1896. Katalog zur Ausstellung des Heinrich Heine-Instituts, Bonn S. 175 (gek.)
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.