19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11743 Brieftext


Geschrieben am: Montag 24.09.1883
 

D. 24 Septbr 83

Lieber Herr Scholz

ich höre gar nichts von Aug. Becker aus Hanau – hat sie sich nicht gemeldet? Frl. Robinson hat Marien abgeschrieben, aber, Frl. Schwentzow!!! oh weh! da half nichts, Marie mußte sich erbarmen, die Mutter stellte uns die schlimmen Folgen für ihre Tochter, wenn sie von Marie entlassen würde, so schrecklich, herzzerreißend vor, daß man nicht anders konnte als nach geben.
Haben Sie Frl. Cossmann unsere Uebereinkunft mitgetheilt? sie war noch nicht bei uns.
Herzlich grüßend
Ihre
Cl. Schumann.

Eben will ich meine Karte abschicken, da kommt Frl. Becker. Es arrangirt sich recht schlecht mit den Stunden, ich weiß mir gar nicht zu helfen, denn jeden Tag muß ich ändern! nun hoffentlich klärt sich Alles bald.

[Umschlag]
Herrn Director
Dr B. Scholz.
in
Frankf. a/M.
Ober-Lindau 79.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Scholz, Bernhard [Familie] (2867)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
136f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.