19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11792 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 26.01.1884
 

Frankf. d. 26 Jan. 84

Lieber Herr Scholz

das trifft sich ja sehr schlecht mit dem Lehrer-Abend u. Bülow Concert! Ich denke, Sie verschieben unseren Abend wohl, schon der Schüler halber, denen man die Gelegenheit Bülow zu hören doch kaum nehmen darf. Dazu kommt noch der Fall, daß ich nicht spielen könnte, wenn der Lehrer Abend wirklich am Donnerstag sein sollte. Ich habe schon eine große Unannehmlichkeit mit B. gehabt, und würde mich unter keinen Umständen entschließen am selben Abend zu spielen, wo er Concert giebt. Abgesehen davon würde diese Sache uns die Mißbilligung vieler Leute zuziehen, und wohl mit Recht, denn wir können ja unsere Versammlung jeden anderen Donnerstag haben. Wäre das Wetter nicht so schlecht, ich wäre zu Ihnen gekommen, aber ich muß mich ein wenig schonen, da ich viel rheumatische Schmerzen habe. Ich höre wohl morgen von Ihnen! –
Herzlich grüßend
Ihre
ergb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Scholz, Bernhard [Familie] (2867)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
141
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.