19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11880 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 16.11.1884
 

Frankf. a/M d. 16t Nov. 84.

Geehrter Herr Limburger

es kann mir nur sehr erwünscht sein, wenn die Probe für mein Concert schon am 10t Dec. statt findet, ich ruhe mich dann um so besser für das Concert wieder aus. Jetzt habe ich aber noch eine Frage, die ich schon jetzt stelle, weil ich darnach meine Einrichtung treffen möchte. Sie betrifft den Quartett-Abend. Rechnen Sie für einen Solchen diesmal auf mich? ich vermuthe fast, daß es sich zwischen den vier Concerten nicht einrichten läßt, und würde in diesem Falle ein seit Jahren gegebenes Versprechen, in Cöthen zu spielen, erfüllen. Sehr lieb wäre mir daher Ihre möglichst baldige Antwort, denn dort müssen sie doch die nöthigen Vorbereitungen machen, und ich müßte es ihnen sofort mittheilen.
Mit hochachtungsvollem Gruße
Ihre
ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Limburger, Bernhard (952)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
163f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.