25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11883
Geschrieben am: Mittwoch 26.11.1884
 

Frankfurt a/M
d. 26 Nov. 84
32 Myliusstrasse.
Hochgeehrter Herr,
weit entfernt davon Ihnen noch wieder zur Last fallen zu wollen, erlaube ich mir nur noch Ihnen, was ich leider mündlich vergessen, zu sagen, daß H. Rietz selbst |2| Künstler war, und zwar in Sondershausen zuletzt am Theater, woselbst er aber von Krankheit befallen wurde. Vielleicht wäre dieser Umstand doch geeignet das Tiedge-Stift-Comitee meiner Bitte ge-|3|neigter zu machen.
Indem ich Ihnen, hochgeehrter Herr aufrichtigsten Dank ausspreche bin ich hochachtungsvoll
Ihre
ergb
Clara Schumann.
|Umschlag| Herrn
Ober-Bürgermeister
Dr Stübel
in Dresden
|2| Absenderin Frau Schumann

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Dr. Stübel [Oberbürgermeister] (2202)
  Empfangsort: Dresden
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
1463 f.

  Standort/Quelle:*) D-Dl, s: Mscr. Dresd. App. 278,180
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.