19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11927 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 26.04.1885
 

Frankf. a/M d. 26 April 1885.
Lieber Herr Levy,
ich weiß, daß Ihre und Ihrer lieben Frau Gedanken uns gestern begleitet haben, und will Ihnen unsere glückliche Ankunft doch mittheilen zugleich nochmals herzlich für alles Liebe u. Gute, das Sie uns angethan, danken. Ein kleines Abentheuer haben wir aber gehabt – denken Sie, in Bebra wurde rangirt, die Wagen kamen auf die andre Seite, was man uns bei’m aussteigen, trotz meines Fragens, nicht ordentlich gesagt hatte, kurz, wir warten, auf dem Perron hin und her spatzierend auf den Zug, der unterdeß a. d. andren Seite abfährt – es war abscheulich! unser Entsetzen groß, zum Glück aber ging der Personenzug 20 Minuten später ab, nach Fulda wurde thelegraphirt, daß man unsere Sachen a. d. Coupée nehmen möchte, u. wir fanden dort Alles wieder, u. langten hier doch noch um 10 Uhr glücklich an – natürlich hatten wir auch nach Haus thelegraphirt. Das ist nun aber schon beinah wieder vergessen, und ich denke nun an alles Schöne. Der Eßkorb kam uns sehr zustatten, wir brachten ihn beinah geleert nach Haus, ganz aber war es nicht möglich, Sie hatten [uns] gar so reich bedacht. Eugenie hätte ich wohler zu finden gewünscht, es geht eben sehr langsam mit solchen Leiden. Heute haben wir den ganzen Nachmittag bei meinen Kindern im Freien gesessen, inmitten des herrlichsten Blütenduft u. Nachtigallen-Geflöte. Joachims Melodien liegen mir noch gar sehr im Sinn, sie sind gar so schön, u. wie er sie spielte, und wie das ganze Concert überhaupt Einen so ganz interessirt u. hinnimmt!
Leben Sie wohl mit der lieben Frau u. Kindern.
Getreu Ihre
ergeb
Clara Schumann.

Marie u Eug. grüßen herzlich.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Levy, Martin (943)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 18
Briefwechsel Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1856 bis 1896 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-055-1
394f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.