19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12008 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 16.01.1886
 

Frankfurt d. 16t Jan 86.

Lieber, geehrter Herr Doctor.

Wieder einmal habe ich zu danken für Ihre Güte, die ich noch immer wieder in Anspruch nehmen muß. Das Honorar von Tauchnitz ist allerdings kläglich und ich würde mich nur dazu verstehen wenn es für eine sehr kleine Auflage, ich will mal sagen 500 od 750 Exemplare wäre, dann, ginge das Buch in England und es bedürfte der Erneuerung von Auflagen, so gliche sich die Sache allerdings aus. Wollen Sie dies nun in meinem Namen Herrn von Tauchnitz mittheilen? Die Zahl der Auflage zu bestimmen, überlaße ich Ihnen, weil ich eben davon gar nichts verstehe, natürlich wird dann der Kontrakt doch wol nur für diese erste Auflage abgeschloßen? – Lieber Herr Doctor, bitte antworten Sie mir ganz geschäftsmäßig, < > – jedes Wort mehr macht mir Skrupel, ohnehin Jedes, wozu ich Sie immer wieder veranlaße.
Herzlichen Gruß an Sie und Ihre lieben Frau von Ihrer
dankbarst
ergebenen
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Wach, Adolf (3068)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
861
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.