15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12151 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 09.04.1887
 

London d. 9 April 1887.
Liebe Marie,
in der Zeit meines Concertirens hier konnte ich Ihre lieben Zeilen nicht beantworten, jetzt ist aber Alles vorüber, u. wir sitzen hier seit 4 Tagen wartend auf besseres Wetter zur Ueberfahrt. Der Sturm heult seit vier Tagen ununterbrochen, die Ueberfahrten sollen entsetzlich sein. Aber, es scheint doch als werde es morgen besser sein, u. dann machen wir uns sofort auf, es zieht uns nun doch gar sehr nach Haus, sind wir auch hier von Liebe umgeben. –
Von meinen Erfolgen erzähle ich Ihnen, bald hoffe ich, mündlich. Die Aufnahme war herzlicher denn je, und wahrhaft rührend, eigentlich nicht zu beschreiben.
Wie mag es Ihnen in Berlin ergangen sein? wie Ihrem lieben Manne? ist er wieder ganz erholt? wie freue ich mich Sie endlich einmal wieder zu sehen – ja, recht selten geschieht es, und können Sie glauben, daß es mir sehr, sehr leid ist. Sie müssen es ja wissen, wie ich Ihnen von Herzen gut bin, und es eben nur nun an den Umständen liegt, die den Verkehr erschweren. Lassen Sie es uns doch ja wissen, wenn Sie wieder zu Hause sind – ich denke am 16ten zurückzukehren.
Mit wärmsten Grüßen, auch von Marie, umarmt Sie Ihre
getreue
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: London
  Empfänger: Oriola, Marie von, geb. Christ, verh. Berna (2699)
  Empfangsort:
  SBE: II.12, S. 584f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.