19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12573 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 30.04.1890
 

Frankfurt a/M d. 30 April 1890.

Geehrtester Herr Limburger

entschuldigen Sie, wenn ich mit meiner Antwort auf Ihre freundliche Einladung so lange zögerte, der Grund dafür war nur der, daß es mir so schwer wurde dieselbe abzulehnen. Es ist ja möglich, daß ich kräftig genug wäre bei Ihnen zu spielen, ich kann aber gar nicht mehr auf meine Gesundheit bauen, und daher so lange zuvor kein Versprechen geben. Ich nehme aber hiermit Gelegenheit Sie um ein Engagement für einen ausgezeichneten Schüler von mir, Herrn Leonard Borwick aus London, der unsere Schule verläßt, diesen Winter schon in Berlin mit großem Succés concertirte, jetzt im Philh. in London spielt, zu bitten für das Gewandhaus. Könnte er nicht statt meiner am 4 Dec. spielen? Sie würden Freude an diesem Spieler haben und mir solche durch Ihre Annahme machen.
Mit herzlichem Gruße an Ihre liebe Frau Gemahlin6 und der Versicherung besonderer Hochachtung
Ihre
ergb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Limburger, Bernhard (952)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
200f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.