19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12644 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 17.09.1890
 

Baden1 d. 17 Septbr 90.

Lieber Herr Scholz,

herzlichen Dank für Ihre lieben Wünsche zu meinem Geburtstag, eben so den Ihrigen – für die nette Depesche habe ich wohl der lieben Henny zu danken? bitte auch ihr meinen besonderen Dank! –
Marie kommt morgen nach Frkf. sie findet viel zu thun im Hause, wird daher wohl nicht gleich zu Ihnen kommen können, ist aber die [sic] Vormittag wohl sicher immer zu Haus, falls Sie ihr irgend etwas zu sagen hätten. Mit Ilona haben Sie recht – sie muß sich sehr zusammennehmen! sie hat keine so gute technische Basis wie die Brandes (Engelmann) hat zu spät in guter Schule begonnen, aber sie hat doch Individualität, die interressirt, dann ist sie so grundmusikalisch. Ich denke die stete Sicherheit wird sie durch Erfahrung erlangen, hat sie doch das höchste Streben.
In 8 Tagen hoffe auch ich in Frkf. einzutreffen – will noch meine alten Freundinnen in Düsseld. sehen.
Mit herzlichsten Grüßen an Sie Alle
Ihre
getreu ergeb
Clara Schumann.
[Umschlag]
Herrn Direct[or]
Dr B. Scholz.
Frankfurt a/Main
16 Körnerstrasse.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Scholz, Bernhard [Familie] (2867)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
251f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.