19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12809 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 15.03.1896
 

Frankfurt d. 15 März 1896.
Ihre Königl Hoheit
haben mich heute auf das freudigste überrascht durch die herrlichen Veilchen, und ganz gerührt durch Ihre lieben Worte – nehmen Sie, liebe, theuerste Frau Landgräfin, wärmsten Dank dafür.
Längst schon wäre ich zu Ihnen gekommen, bin aber so leidend all die Zeit her gewesen, daß es mir unmöglich war. Vor einigen Tagen hatte ich dazu noch die Aufregung, daß ich einen anderen Arzt annehmen, und mich einer Consultation unterziehen mußte, die mich recht elend gemacht hatte. Der neue Arzt hat mich ganz in strenge Cur genommen, und, mir scheint, als ob seine Behandlungsweise mir gut thue. Vielleicht bin ich doch in einigen Wochen so weit besser, daß ich Sie, liebste Frau Landgräfin, ’mal besuchen darf. Einen gar traurigen Winter haben wir verlebt – möchte doch mit dem Frühling auch etwas mehr Muth in meine Seele ziehen.
Mit meinem Schwiegersohn geht es täglich etwas besser, und ich glaube, wir dürfen hoffen, ihn bald ganz genesen wieder zu haben. Haben Sie Dank für Ihre gütige Nachfrage.
Möge es Ihnen Allen recht gut gehen, und bewahren Sie Ihre gütige Gesinnung
Ihrer
Ihrer Königl Hoheit
aufs wärmste
ergebenen
Clara Schumann.

[Umschlag]
Ihrer Königl Hoheit
der Frau Landgräfin
Anna v. Hessen.
Hier.
25 Savignystraße.


[Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Kulturstiftung des Hauses Hessen]

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Landgräfin Anna von Hessen (2568)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 12
Briefwechsel Clara Schumanns mit Landgräfin Anna von Hessen, Marie von Oriola und anderen Angehörigen deutscher Adelshäuser / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-023-0
224f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.