19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12822 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 14.05.1886
 

Frankf. d. 14 Mai 86
Liebe Königl Hoheit
Ihrer so gütigen Einladung kann ich zu meinem Bedauern nicht folgen, da ich, wenn ich zu Tisch ausgehe, zu sehr aus meiner Ordnung komme, und mich dann unwohl fühle. Schon seit Jahren habe ich daher jeder Geselligkeit zu Tisch entsagen müssen.
Wollen Sie mir aber gestatten Sie morgen Nachmittag 1/4 nach 4 Uhr auf ein halbes Stündchen zu besuchen, so stelle ich mich gern bei Ihnen ein.
Meine Töchter danken Ihnen sehr für Ihr freundliches Gedenken, und ich zeichne mich, liebe, verehrte Frau Landgräfin
Ihre
warm ergeb
Clara Schumann.

Erhalte ich keine Antwort, so komme ich morgen.

[Umschlag]
Ihrer Königl Hoheit
Frau Landgräfin
Anna v. Hessen.
Savignystrasse.


[Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Kulturstiftung des Hauses Hessen]

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Landgräfin Anna von Hessen (2568)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 12
Briefwechsel Clara Schumanns mit Landgräfin Anna von Hessen, Marie von Oriola und anderen Angehörigen deutscher Adelshäuser / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-023-0
150
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.