19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13162 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 14.02.1895
 

D. 14 Febr. 95

MYLIUSSTRASSE, 32,
FRANKFURT A. M.

Liebes Fraeulein,

durch Herrn Brahms’ Anwesenheit viel in Anspruch genommen, kann ich es diese Woche mit der Stunde nicht einrichten, aber nächste |2| Woche kann ich entweder Dienstag d. 19 um 10 Uhr, oder Mittwoch d. 20ten um 11 Uhr. Wählen Sie, und senden Sie mir ein Wort.
Aufrichtig ergeben
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Anonyme Frau [Schülerin ?] (1895)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
1169f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.