19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13376 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 26.09.1844
 

Hochgeehrtester Herr,

mein Mann hatte sich fest vorgenommen, die heutigen [sic] Prüfung zu besuchen, doch befindet er sich im Augenblick wieder so unwohl, daß er abermals verhindert wird. Er bittet zu verzeihen, hofft aber sehr Morgen mit mir der Prüfung beizuwohnen.
Mich Ihnen, geehrtester Herr, empfehlend verbleibe ich
ganz ergeben
Ihre
Clara Schumann.

Donnerstag Nachmittag.

Sr Hochwohlgeb
Herrn Hofrath Doctor Keil.
Hier.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Keil, Johann Georg (799)
  Empfangsort: [Leipzig ?]
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
552f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.