25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13411
Geschrieben am: Donnerstag 10.02.1842
 

Liebe Emma,
in der Voraussetzung, Du möchtest mir auch heute im Concert einen Platz aufheben, eile ich Dir zu sagen, daß ich nicht hinein gehe, da mein Mann so unwohl ist, daß er einige Tage das Zimmer hüten muß. Du kannst Dir denken, daß, so wenig freudig auch der Anlaß ist, ich doch gern mehr als ein Concert versäume für das Vergnügen, meinen lieben Robert einen Abend bei mir zu haben.
Es thut mir leid Dich bitten zu müssen, Morgen Abend nicht zu kommen, um jedoch nicht ganz auf Deinen lieben Besuch verzichten zu müssen, lade ich Dich zu einer Tasse Kaffee Morgen (um 3 Uhr spätestens) ein, und hoffe, Du sagst ja
Deiner
Clara Schumann.

Vielleicht kommt Deine Mutter mit? es sollte mich sehr freuen! –
Donnerstag d. 10/2 1842 [?]

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Meyer, Emma, verh. Leppoc, Emma (9950)
Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
220

  Standort/Quelle:*) A-Wgm: Briefe Clara Schumann 67; Kopie D-Zsch 2178,1838-A2b
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.