19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13501 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 05.09.1839
 

Verehrtester Herr,
ich bin gestern hier angekommen, und gedenke einige Zeit zu verweilen; Sie würden mich sehr erfreuen durch Ihren Besuch - Herr Schumann hat mir versichert, daß Sie diese Bitte nicht unfreundlich aufnehmen werden. Ich bin gewöhnlich des Morgens bis 10 Uhr zu Haus und zwar u. d. Linden No. 24 bei meiner Mutter.
Genehmigen Sie die Versicherung meiner vollkommensten Hochachtung.
Clara Wieck
Donnerstag

  Absender: Wieck, Clara, verh. Schumann, Clara (3152)
  Absendeort: Berlin ü. Fr.
  Empfänger: Truhn, Friedrich Hieronymus (1602)
  Empfangsort: Berlin
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
805-808
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.