19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13801 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 15.04.1894
 

D. 15 April 94
Liebste Lida,
lesen Sie Inliegendes v. Frau v. Holstein. Die Jahreszahl stimmt ja richtig, aber ich habe doch das Original, wo kommt das Andere her? hat Ihr theuerer Mann es zwei Mal gemacht? bitte, ein Wort und Rücksendung des Briefes. Jedenfalls soll Fr. v. H. es meinen Kindern vermachen – hoffe ich, denn es muß doch wohl eine 2te Zeichnung sein! (oder vielleicht die Erste?) Wie aber kam sie in Frau Seeburgs Hände? Ich bin noch ganz bestürtzt über Spitta’s plötzlichen Tod – mir stand er nicht näher, aber Joachim u. Herzogenberg sehr nahe! wie werden Beide betrübt sein, besonders Letzterer, der noch mehr Zeit hatte, solch ’ne Freundschaft zu pflegen!
Verzeihung, Liebste, für dies eilige Blättchen.
Getreu Ihre
Clara.

Eug. ist noch bei uns.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Bendemann, Lida (176)
Empfangsort: Düsseldorf
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
475f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.