19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13806 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 12.03.1895
 

Frankfurt a/M d. 12 März 95.
Meine theuere Lida,
wieder hat Sie ein schwerer Verlust getroffen, und Sie können denken, mit welcher Hingabe, in tiefster Wehmuth, meine Gedanken bei Ihnen weilen. Ich fürchte dieser Verlust wird sie sehr schwer treffen, meine theuere Lida. Trostreich ist mir der Gedanke für Sie, daß Sie die Theuere im Sommer noch sahen! Wie furchtbar schwer sind solche Verluste im Alter, wo man mit allen Fasern des Herzens an die alten Bande gekettet ist. Frau Kissel, die die Trauernachricht schon gestern Montag Früh bekommen hatte, während ich sie erst gestern Abend erhielt, erzählte mir viel von Frau Hübner, wie wunderbar rüstig sie sie noch im Herbst gefunden hatte, obgleich sie ihr öfter äußerte, daß ihr das Liegen im Bett des Nachts so viel Beschwerden mache. Sie können denken, wie manche schöne Erinnerungen dieser Tod in mir wach gerufen! welch schöne Stunden habe ich in dem Hübner’schen Hause genossen, und konnte es Frau Hübner nie mehr sagen, wie dankbar ich ihrer stets gedacht!
Bitte, meine Theuere, lassen Sie mich nur durch Agnes oder Rosalie wissen, wie es Ihnen körperlich mit dem armen, wieder wund gerissenen, Herzen geht?
In treuer Liebe Ihre
alte Clara.

Marie fühlt tief mit Ihnen, und viel sprechen wir davon!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Bendemann, Lida (176)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
509f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.