19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13842 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 20.11.1847
 

Liebe Madam Bendemann,
als ich gestern nach Haus kam und meinen Mann davon sagte, daß Morgen Todtenfest sey, so zog er es vor unsere kleine Gesellschaft auf Montag Abend zu verlegen, da wir doch gern heiter sein möchten, und es uns Morgen Allen nicht so um’s Herz sein wird. Wir hoffen nun Sie Beide und Hübner’s Montag Abend zu sehen.
Mein Mann grüßt Sie Beide freundlichst mit mir Ihre
Ihnen
wahrhaft ergebene
Clara Schumann.

Sonnabend.

Ihro Wohlgeboren
Frau Professor Bendemann.
Hier.
Halbe Gasse Nro 3.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Dresden]
  Empfänger: Bendemann, Lida (176)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
52f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.