19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13907 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 06.03.1877
 

London d 6ten März 77
5 Charles Street.
Lowndes Sqre. S. W. –
Lieber Herr Radecke,
es ist mir leid, in Sondershausen die unentgeltliche Ueberlassung des Manfred abschlagen zu müssen, da ich mit der Genossenschaft, der ich angehöre, schon wegen Berlin Auseinandersetzungen hatte. – Ich muß daher auch darauf antragen, daß die Sondershauser sich direct an Diese wenden. Daß Ihnen das Nationaltheater zuvorgekommen, thut mir leid, aber ich denke Ihre Aufführung wird doch eine ganz Andere sein. Dank für Ihre Nachrichten über die erste Aufführung der Genoveva. Ich glaube aber, ich werde doch Recht gehabt haben, daß ich mir von der Aufnahme in Berlin nicht viel versprach. – Daß die Mitwirkenden Alle mit so viel Liebe dabei waren freut mich sehr. – Ich hoffe ich spreche Sie und Ihre liebe Frau bald wieder und erzähle Ihnen dann wozu mir jetzt keine Zeit bleibt. –
Mit herzlichsten Grüßen
Ihre
alt ergebene
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: London
  Empfänger: Radecke, Robert (1220)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 18
Briefwechsel Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1856 bis 1896 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-055-1
477f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.