19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 1423 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 21.12.1842
 

Leipzig, den 21 sten Dec. 1842


S. Wohlgeboren
Herrn Raimund Härtel




hier.


Verehrtester Herr,
Mit Dank für das Übersadte folgt hierbei die Quittung. Unser Conto finde ich ganz in Ordnung bis auf zwei Posten.
Für Hrn. Bennett [?] bestellte ich in seinem Auftrag allerdings eine Copie der Symphonie, in der Voraussetzung jedoch, daß er Ihnen den Betrag dafür selbst erstatten, oder, - er die Partitur nur - einer Aufführung, daß er sie Ihnen wieder zurückschicken würde. Erfolgt nun eines oder das andere, so schreiben Sie mir die Summe wieder gut, wo nicht, muß ich natürlich für den Schaden haften.
Sodann berechnen Sie mir Copialien mit 7 Th., und hier muß wohl ein Irrthum vorwalten, da ich mich einer solchen Bestellung gar nicht erinnere. Sie klären mich darüber wohl gelegentlich auf. Im Uebrigen stimmen wir ganz [?].
Mit freundschaftlichem Gruß
der Ihrige
R. Schumann

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Härtel, Raymund (618)
  Empfänger-Institution: Breitkopf & Härtel
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.