19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 14519 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 02.11.1860
 

Dresden d. 2 Nov. 1860
Geehrter Herr,
Sie haben wohl aus der Zeitung ersehen, daß ich in Berlin 3 Soireen zu geben beabsichtige, und wollte ich nun bei Ihnen anfragen, ob Sie mir wohl Ihren gütigen Rath wegen einiger Gesangnummern ertheilen könnten? zur ersten Soiree wünschte ich zwei Nummern, vielleicht haben Sie eine Schülerin die Sie für fähig halten? oder ist Ihre Schwägerin etwa jetzt in Berlin? dies wäre mir allerdings das Erwünschteste! Sie verpflichten mich sehr zu Danke, wenn Sie mir eine recht baldige Antwort zukommen lassen, da ich das Programm von hier aus schicken muß; ich selbst kann erst am 8ten nach Berlin kommen. Meine Adresse ist: „Halbe Gasse Nro 3, bei’m Professor Hübner“.
Mit freundlichem Gruße zeichne ich mich, Ihrer Frau Gemahlin mich ebenfalls empfehlend
Ihre
ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Dresden
Empfänger: Stern, Julius (1546)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
692f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.