19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 14534 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 25.10.1874
 

Berlin d. 25ten Oct. 74.

Liebe Sophie!

Wie freundlich haben Sie mich überrascht mit Ihren lieben Zeilen u. dem reizenden Körbchen! Nehmen Sie meinen herzlichsten Dank dafür, so verspätet er auch kommt. Ich bin erst seit 8 Tagen wieder hier u. sehr beschäftigt gewesen, da ich den Rest meiner Sachen von Baden hierhergenommen, u. das war nicht <> Wenig, schon allein an Noten u. Büchern. Daß ich Ihren lieben Vater hier verfehlt, thut mir sehr leid; auch verfehlte ich neulich den Besuch Ihres Bruders, hoffe aber er wierholt ihn bald. Grüßen Sie Ihre theuren Eltern u. lassen Sie sich die Hand drücken
von Ihrer
herzlich ergebenen
Clara Schumann.

Marie u. Eugenie grüßen Sie bestens.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
Empfänger: Henkel, Sophie [?] (14811)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
597f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.