19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 14777 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 04.01.1860
 

D. 4 Jan. 60.
Liebe Frau Grimm,
ich glaube, Sie täuschen Sich wegen Joachim! er schrieb mir neulich, daß er leider diesen Winter unmöglich hierher kommen könne, und überdies hat er Sonnabend Concert und Morgen und Freitag Proben, auch erwartet er Brahms in diesen Tagen. Wie gern hätte ich mich über Ihre schöne Nachricht gefreut – bis vorgestern, wo ich seinen Brief erhielt glaubte ich jede Stunde seine Zeichen XXXX vernehmen zu müssen! –
Herzlich verehrend
Ihre
Clara Schumann.

Ihrem lieben Manne das Schönste – fürchtet er etwa noch immer meine Musik? ich will die Claviere verhängen, wenn er kömmt, und mich doch freuen, sagen Sie Ihm dies.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Berlin
  Empfänger: Arnim, Gisela von, verh. Grimm (106)
  Empfangsort: Berlin
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
85
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.