19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 17524 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 16.10.1880
 

d. 16

Liebe Frau Schumann!

So herzlich dankbar ich für Ihr freundschaftliches Anerbieten bin, so will ich doch vorläufig darauf verzichten in Frankfurt ein eigenes Concert zu geben. Vielleicht später einmal. Am 4ten December führe ich mit der Schule das Deutsche Requiem von Brahms auf, und vor demselben wollen wir die C dur Sinfonie von Schumann spielen. Lockt das Sie nicht etwa nach Berlin, wenn Sie z. B.
zufällig zur Zeit in Leipzig wären? – Mit herzlichem Gruß
J. J.

  Absender: Joachim, Joseph (773)
  Absendeort:
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1214
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.