15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 17814 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 26.01.1895
 

Sonnabend 26 Jan. 95
Liebste Frau Schumann! –
Dürfte ich Ihnen proponiren, morgen Sonntag Nachm. um halb fünf Uhr mit Ihrer lieben Tochter Marie zu einer Tasse Thee hierher zu kommen? – Sie würden mich durch Ihre liebe Gegenwart dankbarst erfreuen! und würden meinen Sohn den Landgrafen, mit dem jungen Schwedischen Musiker Sjögreen, (vielleicht auch Baronin Rothschild u. Hrn u. Frau Claar,) bei mir antreffen. – Prof. Heermann wird mit Sjögreen 2 Sonaten dieses Letzteren, für Geige u. Piano, uns spielen. – Sjögreen soll keineswegs virtuos spielen, doch dürften seine Compositionen Ihres gütigen Interesses werth sein, oder mindestens freundliche Beachtung verdienen. Mit dem innigen Wunsche Sie wiederzusehen, liebste Frau Schumann, immer die Ihrige
Anna.

  Absender: Anna, Landgräfin von Hessen (39)
  Absendeort: o. O.
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  SBE: II.12, S. 210f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.