19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18045 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 08.04.1894
 

Düsseldorf d. 8t Apr. 94
Vielgeliebte Clara!
Am liebsten hätte ich jeden Morgen warme Dankesgrüße gesendet, denn ich lebte die Tage so viel in den erquickenden Gefühlen die Sie uns wieder gaben, u die mich mehr, als je, erhoben haben! – Es war doch zu schön, daß Sie u die liebste Marie kommen konnten, u wir das alte treuste Liebesband nur noch fester schlingen konnten, wenn das möglich war! – Gleich Freitag früh kam unsere beste Frl. L. mit Ihrem lieben Brief zu mir u wir dankten Gott vereint, daß Sie glücklich heimkehrten u Eugenie gesund u frisch empfingen! – Möchten Sie frohe Tage miteinander haben, u sich die Sorgen so leicht als möglich machen, damit Sie Ihre herrlichen Kräfte schonen zum wahren Heile der Musik u Aller die Sie lieben u verehren meine Clara! Eben kam nun ein Brief von Felix auch voll gerührtem Dank für Sie – sie seien ganz beschämt über die reizenden Ringe, die die Mädel natürlich überglücklich zeigten. Gottlob sind diese auch gut gereist, schon Donnerstag Abend 8 ½ Uhr hatte ich vom Bruder Walther d. Telegr aus Hamburg, daß er sie gesund empfing! Helene ist von ihrem sehr verständigen Hausarzt, den ich vorig Jahr genauer kennen lernte,[mehrmals] gründlich untersucht worden; er glaubt allerdings die Ursache der Schmerzen mit andern Hindernissen im Unterleib u. s. w. zu erkennen, u ordnete demgemäß Sitzbäder u. A. an; u denkt auch Ende Mai für H. an die Kur in Franzensbad. Also das von Ihnen mir noch Empfohlene! – Gott gebe daß nach u nach Besserung möglich ist, schreibt der geliebte Sohn! Das Alles nur für Sie der treu theilnehmenden geliebtesten Freundin! Wir haben wahre Sommertage, so daß ich gestern mit meiner Nichte Schadow u ihren 2 Jungen lange im Walde der Grafenberge zu brachte. – Aber Alles grünt u blüht zu früh. In Kiel ist es viel kühler. –
Doch genug – Sie haben gewiß wieder Briefe en masse! –
Treuste Grüße an Töchter u Enkelin! Im Geiste umarmt Sie
Ihre alte Lida B.

  Absender: Bendemann, Lida (176)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  SBE: II.6, S. 472f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.