19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18093 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 07.12.1870
 

Hochgeehrte Frau!
Eine erfreuliche Pflicht ist es für uns, Ew. Hochwohlgeboren Namens des von uns geleiteten Vereins hiermit den verbindlichsten und wärmsten Dank für die künstlerischen Leistungen auszusprechen, durch welche Sie an der, zu Gunsten der hülfsbedürftigen Familien von aus Berlin zur Fahne Einberufenen am 1sten d. M. stattgehabten musikalischen Aufführung sich zu betheiligen die hohe Güte gehabt haben. In dem wiederholten begeisterten Ausdruck der Bewunderung, zu welcher Ihre Vorträge die zahlreiche Zuhörerschaft ohne Ausnahme hingerissen, werden Sie eine Bestätigung der befriedigenden Ueberzeugung finden können, durch jene Kunstleistungen und den ihnen vorangegangenen rühmlichsten Ruf zu der Abhülfe dringender Noth von Angehörigen tapferster Vertheidiger des Vaterlandes in reichstem Maße beigetragen zu haben.
Mit dem Wunsche, daß eine so edle Anwendung künstlerischer Kräfte stets von den günstigsten günstigsten Erfolgen belohnt werden möge, sowie mit vorzüglichster Hochachtung
Der Vorstand
des Berliner-Haupt-Unterstützungs-Vereins
für die Familien der zur Fahne Einberufenen.
Gräfin Wrangel Gräfin Bismarck
gb v Below geb v Puttkamer
Crannt.

Berlin, den 7t December 1870.

An
Frau Clara Schumann
Hochwohlgeboren
hier.

  Absender: Haupt-Unterstützungs-Verein … der zur Fahne Einberufenen (629)
  Absender-Institution: Haupt-Unterstützungs-Verein … der zur Fahne Einberufenen
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 18
Briefwechsel Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1856 bis 1896 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-055-1
108f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.