15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18447 Brieftext


Geschrieben am: 16.03.1886
 

Freiburg i/Breisgau 16.3.86
Gnädige Frau!
Sie hatten die ausserordentliche Güte und Liebenswürdigkeit, meiner Bitte um ein Stammbuchblatt von Ihrer Hand freundliches Gehör zu geben. Erlauben Sie mir nun noch, Ihnen meine wärmste und herzlichste Dankbarkeit dafür auszusprechen. Gleichzeitig muß ich um Nachsicht bitten, dass mein Dank erst so spät anlangt; da ich jedoch gerade in diesen Tagen meinen Umzug nach Freiburg i. B. zur Wiederaufnahme meiner Studien und meine Einrichtung hierselbst vornahm, so habe ich mir die Freiheit genommen zu warten bis die erste Unordnung einigermassen vorüber.
Mit nochmaligem aufrichtigen Danke für die mir so wertvolle Gabe und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit bin ich
Gnädigste Frau
in Ehrfurcht.
Friedrich Karl
Prinz von Hessen

  Absender: Friedrich Karl, Prinz von Hessen (495)
  Absender-Institution:
  Absender Ort: Freiburg im Breisgau
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:
  SBE: II.12, S. 149
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.