19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18539 Brieftext


Geschrieben am: Montag 04.12.1865
 

Primkenau d. 4 Dec 1865.
Liebe Frau Clara Schumann!
Beifolgende Primkenauer Blumen sollen Ihnen meiner Schwester u. mein größtes Bedauern Sie morgen nicht sehen u. hören zu können, bringen! –
Ganz traurig sind wir außer Stand zu sein morgen nach Breslau zu kommen, u. dadurch nicht die Freude u. den Kunstgenuß zu haben, Ihrem Concerte beizuwohnen.
Recht sehr hatte wir uns schon hierauf gefreut, doch wie gesagt es ließ sich leider leider nicht machen. –
Meine Mutter, die Ihnen viel Schönes sagen läßt, freut sich noch mit uns in der Erinnerung Ihres freundliches [sic] Besuches in Berlin.
Meine Schwester u. ich vereinigen unsre besten Grüße u. schließe ich als
Ihre
ergebene
Henriette Prß. v. Schleswig-Holstein

  Absender: Henriette, Prinzessin von Schleswig-Holstein (664)
  Absendeort: Primkenau
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 12
Briefwechsel Clara Schumanns mit Landgräfin Anna von Hessen, Marie von Oriola und anderen Angehörigen deutscher Adelshäuser / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-023-0
437
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.