19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18915 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 17.09.1892
 

Ffurt 17 September 1892

Verehrte Frau Schumann

Die Mittheilung an die bisherigen Beitragenden, habe ich durch Copie Ihres Briefes, nach einliegendem Muster, gemacht. –
Da Sie in diesem Brief den Fall (wenn auch als Ausnahmsfall)[doch] als möglich bezeichnen, daß Sie wieder einmal an die bisherigen Beitragenden appelliren könnten, so haben einige derselben mir vorsorglich ihre Beiträge |2| nochmals einbezahlt, damit Sie in solchen Fällen, die Summen, deren Sie benöthigt sein könnten, bereits baar vorfinden, & nicht erst darum ersuchen müßen. Ich glaube daß die Meisten diesem Beispiel folgen werden; haben Sie keine Verwendung für das Geld so verwahrt man es für Kommende Jahre oder giebt es zurück Ich bin sicher daß |3| Ihnen diese Form angenehmer sein muß als die von Ihnen vorgeschlagene
Das schöne September Wetter, das wir jezt haben muß in Interlaken doch himmlisch sein, & ich hoffe Sie kommen erfrischt & gekräftigt zurück
Mit freundschaftlichem Gruß
Ihr ergebener
E Ladenburg

Bitte Ihre Briefe an das Geschäft nicht an <mit> Emil Ladenburg sondern |4| an E Ladenburg zu adressiren
Erstere werden als Privat Briefe an mich angesehen & könnten, wenn ich zufällig nicht hier bin, Ihre geschäftlichen Wünsche durch jene unrichtige Adressirung eine Verzögerung erleiden
D

  Absender: Ladenburg, Emil (901)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  SBE: II.16, S. 717f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.