19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19090 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 22.06.1884
 

Hochverehrte Frau,
Zu meinem Bedauern kann ich mit den erwähnten Briefen ihres hohen Gemahls Robert Schumann nicht dienen.
Mein langes Wanderleben, was nicht ganz beendigt ist, verhinderte mich, zu sammeln.
So ward manches Werthvolle verloren.
hochachtungsvoll getreu
ergebenst
F. Liszt

  Absender: Liszt, Franz (964)
  Absendeort: Weimar
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
207
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.