19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19298 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 09.05.1880
 

[Auszug RSA II/3, S. 405:]

[...]
P.S:
Sie erinnern wohl, daß ich drei Cellostücke von Dr. Schumann besitze in seiner Handschrfit als Weihnachtsgeschenk. Sollten Sie diese nicht einem Verleger anvertrauen? - Ich mußte lächeln über die Schwierigkeit die ich unlängst fand, die Noten zu entziffern. Während ich es an jenem Weihnachtsabend mit Ihnen vom Blatt spielte - unter dem mir über alles theuren Beifallslächeln des Componisten. Wenn Sie meine Anfrage billigen, sende ich Ihnen das, für mich allerdings kostbare Manuscript zu für die erforderliche Zeit des Reinschreibens, welche [sic] natürlich unter IHrer Obhut geschehen sollte.

  Absender: Reimers, Christian (1242)
  Absendeort: London
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.