15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19807 Brieftext


Geschrieben am: 09.10.1867
 

Verehrte Frau.
Ich bin so über alle Maßen beschäftigt, daß ich an eine Reise nach Baden nicht denken kann. Wollten Sie mir nicht schreiben, wann Sie Carlsruhe passiren, damit ich Ihnen vor dem Antritte Ihres Winterfeldzugs wenigstens noch einmal die Hand schütteln kann? Oder könnten Sie nicht von einem Zuge zum andern hier bleiben? Samstag den 12ten habe ich voraussichtlich gar nichts zu thun und könnte entweder nach Baden kommen oder Sie hier erwarten. Feigler hat wegen seines Umzuges den Band gestern erst in Angriff genommen, hat aber versprochen, ihn morgen fertig zu haben. – Unser Abschied ist diesmal so ungemüthlich, wie das Wetter draußen; wie gerne möchte ich Ihnen über den schweren Moment, wenn die Kisten gepackt und Apollo und Venus verhüllt werden, hinweghelfen! Goethe sagt einmal: Mit den Jahren steigern sich die Prüfungen –
Immerdar Ihr
Hermann Levi.

9.10.67.

  Absender: Levi, Hermann (941)
  Absender-Institution:
  Absender Ort:
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:
  SBE: II.5, S. 520f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.