19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19847 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 16.09.1873
 

Den 3ten October hatte ich gerade gewählt, weil Sie mir früher schrieben, daß Sie um Mitte und Ende October nicht kommen könnten. –
Die Cholera ist fast erloschen; die letzten Tage nur 4–6 Erkrankungsfälle. –
Wollen Sie einmal nachsehen, ob Sie die Brahms gehörige französische Partitur von Medea in Baden haben? Ich erinnere mich dunkel, sie einmal von Carlsruhe aus Ihnen gebracht zu haben. – Brahms ist Sonntag Abend abgereist.
Viele Grüsse an die Ihren. Lassen Sie mich von Zeit zu Zeit Etwas über Felix hören!!
In herzlicher Freundschaft
Ihr ganz ergebener
Hermann Levi.

München 16.9.73.

  Absender: Levi, Hermann (941)
  Absendeort:
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
640
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.