19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19893 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 18.09.1879
 

Liebe Frau Schumann!
Schönsten Dank für die Postkarte und das Freundliche, was sie enthält. Ich fand sie gestern, da ich von einem 3 tägigen Aufenthalte in Tegernsee zurückkam. (Was sagen Sie zu diesem meinem Heroismus – ohne Frau Feidel!! Ich musste mich einmal ausruhen, und allein sein). –
Anbei einige Briefe, die Frau Brizzi geschickt hat. – Hoffentlich war der Büdesheimer Aufenthalt ein schöner Abschluß der ganzen Reise –. Hat das Bild dort gefallen? –
In 8–10 Tagen hoffe ich Sie zu sehen!
Viele Grüsse an Frl. Marie und Eugenie.
Entschuldigen Sie die Eile. Heute Rheingold – mein Zimmer wird nicht leer vor Fremden –. Frau Feidel geht es gut. In Treue immer Ihr
Hermann Levi.

München 18.9.79.

  Absender: Levi, Hermann (941)
  Absendeort: München
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
813f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.