19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 20169 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 21.09.1873
 

Baden-Baden d. 21 Septbr. 1873

Hochgeehrter Herr
so eben empfange ich Ihre freundliche Zuschrifft, bin nun aber wegen der Partitur in Verlegenheit, da ich Solche nicht eher liefern kann, als bis gegen Ende October. Es werden jetzt mehrere Copien gemacht, die Kürzungen und |2| Abänderungen, die mit besonderer Tinte zu bezeichnen (in den Copien) mir Herr Levi1 versprochen, falls es gewünscht würde, kann er erst machen, wenn die Aufführung in München vorüber, und Diese ist erst auf d. 15ten Octbr. angesetzt, sonach also könnte die Partitur erst bis etwa 20–21 Octbr in Ihren Händen sein. |3| Bitte, sagen Sie mir, ob Sie damit einverstanden sind? freilich würde sich dadurch die Aufführung in Wien wohl um einen Monat später verzögern. Die Aenderungen ect. von Levi sind aber so wichtig für das Ganze, daß ich ganz besonderen <> Werth auf Dieselben lege, und nur mit Diesen die Partitur abliefern möchte. Auch Ihnen |4| liegt daran, wie Sie mir schrieben, und so hoffe ich, daß die kleine Verzögerung kein Hinderniß verursache.
Mit freundlichsten Grüßen zeichne ich mich hochachtungsvoll Ihre
ergeb
Clara Schumann.
Ich sehe einer gefälligen baldigen Antwort entgegen.
[Umschlag]
Herrn
J. Herbeck
Intendant des Kaiserl
Hof-Operntheaters
in
Wien.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Herbeck, Johann Ritter von (672)
Empfangsort: Wien
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 4
Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-015-5
569f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.