25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 20656
Geschrieben am: Donnerstag 01.12.1853 bis: 31.12.1853
 

Geehrte Frau,

so eben erhielt ich eine Einladung von der Prinzeß Friedrich nach dem Haag, deren zu Folge wir nun 1 Uhr abzureisen gedenken. Wir bedauern sehr, daß wir dadurch verhindert sind mit Ihnen zu Mittag zu speißen, hoffen sie aber Morgen wieder zu sehen.
Wollen Sie wohl gütigst der Ueberbringerin Diefes das Albumblatt welches ich gestern Abend bei Ihnen liegen gelassen, übergeben! und noch eine Bitte mit der Sie zu belästigen ich so frei bin: ich habe eine kleine Änderung an einem Kleide für morgen Abend zu machen, |2| hätten Sie wohl die Güte mir einen Schneider, oder Schneiderin zu empfehlen? es ist so wenig, daß jede Nätherin, die ein wenig davon versteht es machen kann.
Mein Mann empfiehlt sich ihnen Beiden angelegentlichst; wir hatten uns schon besprochen, daß wir Ihnen heute nach Tisch Einiges aus dem Album à 4 Hd. vorspielen wollten! wie sehr bedauern wir auf die Freude bei Ihnen zu sein verzichten müssen.
Auch von mir Uhren Herrn Gemahl freundlichsten Gruß, wie Ihnen von Ihrer ergebensten
Clara Schumann

Dienstag

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Wittering, Madame (3122)
  Empfangsort:

  Standort/Quelle:*) D-DÜhh, s: 58.444.3
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.