19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21048 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 01.11.1893
 

Frankfurt a/M d. 1 Nov. 93

Lieber Herzogenberg,

hätte ich gekonnt, wie mir um’s Herz war, Sie hätten längst mein Dankesschreiben erhalten, hatte Ihr lieber Geburtstagbrief mich doch so innig erfreut! da kamen aber so viele Briefe, Karten, Depeschen, und ich arbeite jetzt seit Wochen, um Allen zu danken, hatte mir die liebsten Briefe aber bis zuletzt aufgehoben, daher ich erst jetzt zu Ihnen komme. Also Dank, den herzlichsten für alles Liebe und Gute, das Sie mir sagen. Wenn Sie mir jetzt doppelt anhänglich sind, so ist dasselbe auch für Sie meinerseits der Fall! es ist ja kein Gedanke an Sie, wo nicht die theuere Lisl vor meiner Seele steht, und immer wieder frage ich, ist es möglich daß dieses beglückende Wesen von uns ging! Wie tragen Sie, lieber Freund, die Vereinsamung, immer neu ist mein Herz davon erfüllt. Der Himmel hat Ihnen aber die Kunst gelassen, die sanfteste Trösterin, und möge Ihnen die <>Kraft, sie zu üben, recht lange erhalten bleiben. – Sie sind wohl nun wieder in Berlin, und arbeiten fleißig? ist auch die treue Freundin, Frl. Hauptmann, bei Ihnen? ich kann Ihnen nicht sagen, wie leid es mir war, nicht nach Heiden kommen zu können, aber ich lebe der Hoffnung für nächstes Jahr. Bei uns geht es so leidlich, ich bin zwar kräftiger zurückgekehrt, aber die Leiden mit mir, was mich oft so trübe in die Zukunft sehen läßt. Von Brahms studiere ich jetzt die neuen Clavierstücke, die er mir im Laufe des Sommers sandte, und Diese sind mir wahres Labsal.
Leben Sie wohl, lieber Freund, grüßen Sie Frl. Helene H. und bleiben Sie gut
Ihrer
getreuen
Clara Schumann.

Marie grüßt sehr – Eug. ist wieder in London.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Herzogenberg, Heinrich Freiherr von (692)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
805f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.