19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21054 Brieftext


Geschrieben am: Montag 23.03.1896
 

Lieber Herzogenberg,
ich schrieb Ihnen, da ich Ihre Adresse nicht wußte, durch Professor Spitta, daß ich Sie zu meiner großen Betrübniß nicht bei mir aufnehmen kann, da ich zu unwohl bin, von 6 Uhr Abends an, kann ich kaum mit Jemandem sprechen, so elend ist mir dann zu Muthe! Aber ich kann Sie Nachmittags von 5–6 Uhr sehen, und bitte Sie herzlichst um Ihren lieben Besuch.
Ihre sehr betrübte
Cl. Schumann.

D. 23ten März 96.

Auch Vormittags kann ich es einrichten Ihren lieben Besuch zu empfangen, wenn ich es nur vorher weiß.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Herzogenberg, Heinrich Freiherr von (692)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
827f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.