19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21112 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 30.11.1888
 

Frankf. d. 30 Nov. 88.

Liebster Joachim,

zu meiner großen Betrübniß muß ich Ihnen mittheilen, daß meine Schmerzen in den Armen und Schultern noch immer nicht weichen wollen, und ich fürchte zu sehr, daß es noch ein paar Wochen so bleiben könne, als daß ich den Muth (oder Leichtsinn) hätte Ihnen zuzuschreiben. Ist also das Concert nicht verschiebbar, so muß ich verzichten – mit wie viel Schmerz, das brauche ich Ihnen nicht zu sagen. Da Sie nun aber einmal den Tag gewonnen, wollen Sie das Concert nicht allein geben? Ich erwarte Ihre Antwort auf meinen gestrigen Brief – vielleicht macht es sich doch später noch?
Herzlichst
Ihre
alte
Cl. Sch.

27. November 1888

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1359f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.