19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21129 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 09.02.1893
 

D. 9 Febr. 93
Liebes Fräulein,
ich war die Tage etwas angegriffen, schrieb daher nicht, möchte aber gern wissen, ob die liebe Patientin1 wieder auf ist? und wie es ihr geht? – B. war beinahe eine Woche hier, und war es mir eine besondere Freude mit ihm das Clarinetten-Quintett à 4/m zu spielen. Nächstens hoffe ich es mit Mühlfels zu hören – zum ersten Male – es ist ein wunderbares Werk.
Herzlich Ihre Cl. Sch.

Eine Schülerin wartet, darum so kurz!
Fraeulein Malwine Jungius.
Berlin.
173 alte Jacobstraße

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Jungius, Malwine (2476)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 14
Briefwechsel Clara Schumanns mit Mathilde Wendt und Malwine Jungius sowie Gustav Wendt / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2011
ISBN: 978-3-86846-025-4
304f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.