19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21562 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 27.01.1891
 

D. 27. Jan: 91.

Liebe Antonie
ich fühle ich (doch wohl in Folge von Aufregung) so angegriffen, daß ich nicht daran denken kann morgen bei Euch zu spielen. Ich sage Dir dies heute schon, um Euch nicht etwa im letzten Momente in |2| Verlegen-heit zu setzen. Gern komme ich auf ein Stündchen, wenn ich kann, Ihr nehmt es mir aber, nicht wahr, nicht übel, wenn ich vor Tisch nach Hause gehe.
Es ist mir herzlich leid, liebe Antonie, aber, ich kann mich nun mal |3| gar nicht mehr auf mich verlassen, sollte nie mehr etwas verspre-chen.
Wie immer Deine herzlich ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Speyer, Antonie (2980)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.