19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21566 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 29.12.1891
 

Dictat.
Frankfurt a/M. 29.12.91.
Liebe Antonie,
Ich möchte das neue Jahr nicht herankommen lassen, ohne Dir für Deine wundervolle Weihnachtsgabe auf das herzlichste zu danken. Wäre es nicht gar so lieb von Dir, daß Du jetzt, von so Vielem in Anspruch geno-men, meiner so gedachtest, fast hätte ich zürnen sollen! |2|
Ich hätte früher geschrieben, hätte ich nicht so wenig gute Tage all die Zeit gehabt. Ich wollte Dir so gern eigenhändig antworten, und nun kann ich es heute doch auch nicht, weil das Schreiben meinen Rücken so angreift.
Für die Einladungskarte Euch beiden meinen Dank – wir werden mit den wärmsten |3| Wünschen an dem Tage Eurer gedenken. Möge das neue Jahre seinem Beginne entsprechen, indem es für Euch nur Freudi-ges folgen lasse.
Mit diesen treuesten Wünschen
bin ich Deine
Clara Schumann.
Marie grüßt herzlich.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Speyer, Antonie (2980)
  Empfangsort: Recgate / Surrey
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.