15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21627 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 26.09.1880
 

Frkf. a/m d. 26 Septbr 1880.
Liebes Fräulein,
Sie haben mich, trotz meines öfteren Verbots, wieder so liebenswürdig mit dem reizenden Fußkissen überrascht! ich habe es sofort in Gebrauch genommen, und sage Ihnen meinen wärmsten Dank für Dasselbe wie für Ihre liebe Zeilen. Auch bitte ich Ihrer lieben Freundin meinen herzlichen Dank zu übermitteln. –
Erst gestern kehrte ich hierher zurück, nachdem ich Anfangs Sommers sehr unwohl war. Jetzt geht es nach der hohen Gebirgsluft in Schluderbach, (5 Wochen lang) viel besser, aber, viel Arbeit erwartet mich auch wieder, was mir Sorgen macht.
Den 13ten haben wir in Berchtesgaden sehr gemütlich mit Brahms u. Joachim verlebt, die Beide, B. von Ischl, J. v. Salzburg dazu hin kamen. Leider waren wir vom Wetter nicht begünstigt, und kamen auch deshalb einige Tage früher, als wir beabsichtigt, zurück. – Jetzt erwarten wir nun meinen armen Sohn aus Berlin, der eine schwere Krankheit durchgemacht, Gelenkrheumatismus im höchsten Grade hatte, Teplitz gebraucht hat, und nun sich hier einen Monat noch erholen soll, einstweilen aber noch kaum einige Schritte gehen kann. Sie können denken, wie traurig dies für mich ist, und doch bin ich dem Geschick dankbar, das mir gestattet, meinem Sohn Erleichterung zu schaffen, und ihn in etwas durch Liebe zu entschädigen, für die unsäglichen Schmerzen, die er ausgehalten.
Verzeihen Sie die Flucht dieser Zeilen, aber, was wartet Alles auf mich!
Seyen Sie herzlichst gegrüßt, gedenken Sie, wenn Sie nach Carlsruhe schreiben, meiner einmal, und richten Sie auch dorthin meine Grüße aus, bitte.
In alter getreuer
Gesinnung Ihre
Clara Schumann.

Marie u. Eug. sind wol und grüßen schönstens.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort:
  SBE: II.14, S. 69f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.