15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21681 Brieftext


Geschrieben am: Montag 06.06.1887
 

Frankfurt a/m d. 6ten Juni 87.
Liebes Fräulein,
herzlich danke ich Ihnen für die Correcturen; was nicht richtig war, schicke ich Ihnen hier wieder mit, damit Sie es sich in Ihrem Exemplar anzeigen können. Dann liegt noch ein Zettelchen bei mit einigen Fehlern, die Sie sich auch notiren können. –
Aber Fräulein welche Papierverschwendung, thun Sie das doch nicht bei d nächsten Correcturen. –
Was nun Ihre Anfrage betrifft wegen d. Obersalzberges, so weiß ich einstweilen nicht anders als daß ich Anfang August hingehe, wir können v. Franzensbad wegen d Logis leider immer noch keine bestimmte Antwort erhalten. Ich erfahre wohl seinerzeit von Ihnen Ihre Pläne und grüße sie heute nur noch herzlichst und nochmals dankend
Ihre alt ergebene
Clara Schumann

P. S. In Bezug auf Julchen theile ich Ihnen noch mit daß die Kronprinzeß neulich noch um einige Details anfragen ließ, wie ein Beweiß, daß sie doch noch daran denkt. Wir lassen sie aber einstweilen heute wieder hierher zurückkommen. –

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort:
  SBE: II.14, S. 142ff.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.