19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21790 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 10.12.1895
 

d. 10 Dec. 95 Eilig.
Liebe Mathilde,
Marie hat sich bereits Alles bei G. bestellt, besorgen Sie also Nichts.
Dank für Ihre Mühen. Ein Kauz, die Marie, wie so gern hätte ich ihr eine Weihnachtsfreude mit den Büchern gemacht! –
Ich habe sofort an Herrn Borwick geschrieben, daß er Ihnen z. 17ten Billets schickt, wußte nichts, daher es für heute zu spät war.
Wie hat mich Ihr lieber Brief heute interessirt! – Marie geht es etwas besser – Eug. kommt am 17ten. Mir geht es noch recht elend! –
Leben Sie wohl, schreiben Sie mir über Borwick, offen. Ich weiß, was ihm fehlt! aber ein ernster Künstler ist er.
Cl. Sch.

[Umschlag]
Fraeulein
Mathilde Wendt.
Berlin.
173 alte Jacob-
Straße III

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 14
Briefwechsel Clara Schumanns mit Mathilde Wendt und Malwine Jungius sowie Gustav Wendt / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2011
ISBN: 978-3-86846-025-4
353f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.