15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22169 Brieftext


Geschrieben am: Montag 05.12.1881
 

[Rohübertragung]
d. 5 Dec.
81
Geehrter Herr Doctor,
nun komme ich doch noch
Etwas bittend. Die
Symphonien u Ouvertüren
von Mendelssohn wollte
ich nämlich meinem Sohn,
der sie sich wünschte, zu Weih-
nachten schenken, {u}mir selbst
d.h. uns{/u}, schenkte ich sie aber
auch gern, da wir sie nicht
besitzen. Wollen Sie mir
davon noch ein Exemplar senden?
//
Dann fiel uns neulich
noch der Gradus v. Clementi
ein, den ich gern einer
meiner sehr unbemittel-
ten Schülerin schenkte?
Haben Sie tausend
Dank für die gestrige
Sendung und Ihre freund-
lichen Zeilen, die mich
zu meiner nachträglichen
Bitte ermuthigt haben.
Freundlichst grüßend
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Abraham, Max (3)
  Empfänger-Institution: Peters, C. F.
Empfangsort: Leipzig
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.