15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22181 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 21.05.1893
 

[Rohübertragung]
[Eingangsvermerk: 1893.
Schlangenbad 21. Mai
Clara Schumann]

Schlangenbad
d. 21 Mai 1893.

Geehrtester Herr
Doctor,

Sie können ja den-
ken, wie gern ich
Ihren Wunsch erfülle,
nur ersehe ich aus
Ihren Zeilen nicht,
welcher Art das Bild
sein soll? die Ben-
demannische Zeichnung
ist eben eine {u}Zeichnung{/u}.
Sie dachten aber
//
aber wohl an ein
Vollbild? oder
wollen Sie die
Zeichnung copirt haben?
Bitte lassen Sie
mich dies wissen, dann
will ich mich mit Herrn
Günther (jetziger Besitzer
der Poestel'schen Kunst-
handlung) besprechen,
denn, ich allein könnte
wohl kaum die Ver-
antwortung übernehmen.
//
Ihre Antwort trifft
mich in Frankfurt
wohin ich heute
zurückkehre.
Wie ist es mir
leid, daß ich nicht
'mal Ihre schöne
Gallerie sehen
kann! -
Mit hochachtungs-
vollem Gruße
Ihre
getreu ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Schlangenbad
  Empfänger: Abraham, Max (3)
  Empfänger-Institution: Peters, C. F.
Empfangsort: Leipzig
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.