15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22183 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 20.01.1893
 

[Rohübertragung]
{u}Dictat.{/u}

Frankfurt a/M.
20.1.93.

Geehrter Herr Doctor,
Fürerst lassen Sie mich
Ihnen danken für Ihre aber-
malige Güte für meine
Töchter und Schüler, und dann
möchte ich Sie bitten, einen
recht wichtigen Fehler in der
"Widmung" von meinem
Mann, wenn es möglich ist,
in den gedruckten Exemplaren
korrigieren zu lassen. In der
Ausgabe von Dörffel steht nämlich
in der Widmung im letzten
//
Takte des Edur, wo es wieder
in das Asdur hinüber geht ein
a statt gis. Es muß heißen:
[Notenbeispiel]
Dieser Fehler findet sich in
mehreren auch anderen Aus-
gaben, und ist mir geradezu
unbegreiflich.Das "gis" ver-
//
mittelt so wunderbar schön
das Edur mit dem Asdur
und ist für ein feines Musiker-
ohr ganz unentbehrlich, denn
ohne diesen Übergang ist die
Harmoniefolge hart und
für Schumann kaum denkbar.
Ich denke, es muß Ihnen doch
auch daran liegen, solch einen
Fehler zu beseitigen. Hätte
Herr Dörffel meine Ausgabe
vorher angesehen, ehe er diese
Ausgabe veröffentlichte, es wäre
besser gewesen.
Nehmen Sie meine besten
//
[Eingangsvermerk: 1893.
Frankfurt, d. 20./1.
Clara Schumann.]

Wünsche für das neue Jahr -
möge es Ihnen nur Gutes
bringen, und nochmals Dank
für alle Ihre Güte
von Ihrer
hochachtungsvoll
ergebenen
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Abraham, Max (3)
  Empfänger-Institution: Peters, C. F.
Empfangsort: Leipzig
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.